Tim Schrick testet unseren Rallye Golf

Hallo zusammen,

mal wieder hier alles auf den neusten Stand bringen. Wir hatten das Glück für lu einzuspringen der leider sein Auto nicht fertig bekam und durften bei Sport1 „Turbo – Das Automagazin“ unser Auto von Tim Schrick testen lassen.

Da alles sehr kurzfrisitg war musste natürlich wie immer alles schnell schnell gehen. Am Montag kurz für Dienstag frei genommen und Montag früh ausm Geschäft raus um dann noch die letzten Arbeiten am Rallye durchzuführen.

Montag abend dann die wichtigsten Checks gemacht: ÖL, Wasser, Luft etc alles geprüft, Schaltung nochmal eingestellt und die letzten Abstimmungen gemacht.

Dienstag morgen 06:00 Uhr:

Früh aufstehen da ich kurz zum Arzt musste und danach gleich mit dem Rallye zum Kumpel ins Geschäft da wir noch die Druckdose vom Turbolader neu eingestellt hatten.

Dienstag gegen 10:00 Uhr:

Kumpel bekommt doch frei und dann haben wir uns auf den Weg nach Baden-Baden ins LUK Driving Center gemacht wo wir um ca. 12:00 Uhr dann Vor-Ort waren.

Ankunft am LUK Driving Center und Tim Schrick natürlich am heizen mit einem GT2 RS Limited Edition mit der Nummer 000 von 500.

Da schon etwas Angst bekommen ob er nacher mit dem Rallye auch so fährt 🙂
Bei der Ankunft wurden wir dann von einer netten Assistentin empfangen um erstmal die Bildrechte etc. abzutreten. Danach bischen was gegessen und dem Drehteam vorgestellt. Lu haben wir unterwegs auf der Autobahn eingesammelt.

Danach ging es dann auch gleich los mit dem drehen. Es wurde erstmal die „Ankomm“ Szenen gedreht ohne Tim der sich mittlerweile mit seinem Testmotorrad auf der Strecke bewegte.

Ich sag euch das drehen kann ganz schön anstregend sein. Allein die Einfahrszene haben wir 4 mal gedreht.
Tja irgendwann war Tim dann mit dabei und wir haben die Szenen am Auto gedreht wo ich Ihm erklärt habe was alles am Fahrzeug geändert wurde, das hat Ihm auf alle Fälle gefallen 🙂

Danach nahm Tim das erstemal Platz und hat die erste Runde alleien gedreht mit Kameras im Auto und hat es gleich etwas fliegen lassen.
Nach 2 runden kam er dann zurück und sagte: Erste Runde war geil doch dann fehlt der Ladedruck…. 🙁

Kurz gecheckt: Wastegatedose hat sich das gestänge am Turbo ausgehängt…. SUPER…

Dank Lu und seinem Erfindungstum wurde die fehlende Klammer aber durch einen Kabelringschuh ersetzt der jetzt noch dran ist 🙂

Zwischendurch wurden dann die Aufnahmen vom Fahrzeug alleine gemacht bis er soweit abgekühlt war das wir das reparieren konnten.

Dann ging Tim wieder auf die Strecke um die ganzen Fahraufnahmen zu machen. Ich sag euch der hat den Rallye bestimmt 20-30 Runden hergenommen 🙂

Ihm hats auf alle Fälle richtig Spass gemacht und das hat man im Interview zum Fahreindruck auch gemerkt es fielen Begriffe wie:

„Anzug wie wenn ein LKW einem Ferrari hinten drauf fährt“

aber dazu dann mehr in der Folge, man will ja nicht alles verraten.

Danach war ich dran wieder ins Auto zu steigen und die gemeinsamen Runden mit Ihm zu drehen. Dabei wurden wir innen gefilmt aber auch durch einen kleinen mini ferngesteuerten Hubschrauber 🙂

Haben dann auch wieder 20 Runden oder so gefahren und haben uns echt über tausend Dinge unterhalten. Auch was noch verbessert werden kann.
Das steht nun auch auf der Liste.

– Sturz hinten zuviel
– Vorne mehr Sturz
– Andere Reifen (35er Querschnitt scheisse zum fahren)

Dann nach etlichen Fahrszenen wurde dann die schnelle Runde von Tim gedreht. GPS rein und los gehts.
Zeit war nach der schnellen Runde: 58s und Highspeed auf der geraden 185km/h

zum Vergleich der GT2 hatte 202 km/h Highspeed.

Ich finde das ist völlig ok. Nach ca. 8 Stunden waren wir dann durch und haben nen echt coolen Tag mit Tim verbracht und über viele Themen gesprochen.

Die Folge wird vermutlich am 25.05 ausgestrahlt werde aber das ganze noch bekannt geben.

Hier noch ein paar Pics:


























 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir sind auf alle Fälle sehr gespannt wie der finale Beitrag aussieht 😉

Be Sociable, Share!

5 Responses to “Tim Schrick testet unseren Rallye Golf”


Leave a Reply